Unsere Team

Linyan Gu wurde im Jahr 1987 in Shanghai geboren. Seit seiner Kindheit lernt sie Gesang und Klavier. In den Jahren 2001 und 2003 ging sie zu Austauschauftritten mit der Shanghai Student Art Troupe nach Deutschland und fungierte als Solistin. Im Jahr 2010 bekam sie Abschluss an der Tongji University mit Schwerpunkt Musikperformance. Nach ihrem Abschluss wurde sie als Sopran an die Shanghai Opera House aufgenommen. Während seiner Arbeit tourte sie in mehr als 30 Städten, darunter Hongkong, Macau, Taiwan, Singapur und anderen Orten. Sie diente als Sänger von Mozarts Requiem und spielte Schwester Zhou Xiaoyan in der Oper "Song of Xiaoyan". Im Jahr 2014 ging nach Deutschland und hat Gesangsunterricht an der Hochschule für Musik Leipzig und Dresden teilgenommen. Im Jahr 2018 gründete sie Oscheon Kulturaustausch GmbH Shanghai und fungierte als Geschäftsführerin. Sie organisierte und veranstaltete erfolgreich das "Erstes akademisches Konzert - Oschoen Vokalmusik " in Shanghai und organisierte Austauschaktivitäten für internationale Studierende. 2020 wird sie ihre Master Studiengang "Cultural + Management" an der Dresdner International University anfangen.

Linyan Gu

 

Julia Kosenkova

Julia Kosenkova wurde im Jahr 1996 in Krywy Rig (Ukraine) geboren. Ihren ersten Klavierunterricht nahm sie an der Städtischen Spezialschule für Musik No. 1 bei Nina Volchenkova. Im Jahr 2011 begann sie ihr Studium an der Fakultät für Klavier, der höheren Schule Musikfachschule M. Glinka, und schloss es im Jahr 2015 im Hauptfach Klavier mit ausgezeichneten Noten ab.

Im selben Jahr nahm sie ihr Studium Musiktheaterkorrepetition an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bei Prof. Karl-Heinz Knobloch auf. Im 2018 war sie tätig als Praktikantin im Opernprojekt “Der besuch der alten Dame” (Landesbühnen Sachsen). 2020 schloss sie ihr Bachelorstudium ab. Seit 2020 studiert sie an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden im Hauptfach Liedgestaltung Kammermusik bei Prof. Siedel und Prof. Bär.

Im Jahr 2012 nahm sie an dem Siebten Internationalen Forum für Pianisten: „Beszczady bez hranic“ (Polen) am 'Live-Konzert’ und den Meisterklassen bei Prof. Veronika Vitaite, Prof. Stanislaw Drzewiecki, Prof. Vytautas Landsbergis, Prof. Valery Kozlov und Prof. Leonid Fjodorow teil.

Im Jahr 2003 erhielt sie den dritten Preis des Wettbewerbs „Ukrainische und Polnische Musik 'Frederic Chopin’“ und den ersten Preis „Ukrainisches Kunstfestival 'Meerfantasie'“. Als junge Pianistin gewann sie im Jahr 2004 den dritten Preis „Internationaler Wettbewerb 'Vivat Musica'“ und im Folgejahr den zweiten Preis „Ukrainischer 'Golden Note' Wettbewerb“. Im Jahr 2009 gewann sie den ersten Preis „Klavierkonzerte Ukrainischer Wettbewerb“, den zweiten Preis „Kammermusik Ukrainischer Wettbewerb“ in Lemberg und den ‘Gran Prix’ „Autoren Wettbewerb für Junge Künstler“ (Ukraine). Im Jahr 2010 dann den dritten Preis des „Internationalen Wettbewerb 'Music without limits' (Litauen), sowie den 'Gran Prix' des „Ensembles Wettbewerb“ im Jahr 2013.

Seit 2019 ist sie tätig als Konzertpianistin bei den Landesbühnen Sachsen. Als Solistin, aber auch in Begleitung von Kammermusik, führte sie bereits Konzerte in der Ukraine, Litauen, Slowenien, Deutschland und Polen auf.

 

Li ang Zhu

Lehrtätigkeit

seit 2020 Lehrerauftrag als Klavierlehrer an der

Kreismusikschule Bautzen und Meissen

 

seit 2009 freiberuflich als Musiker

Unterricht für zahlreiche internationale Privatschüler (Schüler aus Europa, Amerika, Afrika und Asien)

Ausbildung und Studium

09.2013-07.2015  Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden Studiengang: Rhythmik/EMP

Abschluss: Master für Rhythmik

 

08.2009-07.2013  Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden Studiengang: Musikpädagogik/Klavier

Abschluss: Diplom für Musikpädagogik

Mitgliedschaften

seit 2019  Leiter der Bildungsstatt „DalcrozeZentrum“ in Shanghai, China seit 2019 Vertreter der „federation of international eurhythmics

teachers“ in Genf, Schweiz

 

seit 2018 Mitglied des Verein „Villa Wigman für Tanz“ e.V.

seit 2014  Vorstandsmitglied des Institutes Rhythmik Hellerau e.V.